Stand 29.10.2020, 13.00 Uhr

Das Infektionsgeschehen nimmt seit dem letzten Wochenende auch im Landkreis Traunstein enorme Ausmaße an. Das Gesundheitsamt stößt in Sachen Kontaktverfolgung mittlerweile an seine Grenzen. Wegen der hohen Fallzahlen herrscht eine verwaltungstechnische Überlastung, weshalb mit einer zeitnahen Benachrichtigung von Kontaktpersonen nicht gerechnet werden kann.

Das Gesundheitsamt hat uns darüber informiert, dass die Quarantäneauflage von den Kindern der Einrichtung einzuhalten ist, auch ohne gesonderte förmliche Anordnung! Grundlage ist die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die Dauer der häuslichen Quarantäne beträgt grundsätzlich 14 Tage. Maßgeblich ist der Zeitpunkt eines möglichen Kontakts zu einem bestätigten COVID-19-Fall. Bezogen auf unsere Kindertageseinrichtung wurde der 20.10.2020 als letzte Kontaktmöglichkeit zwischen der positiv getesteten Mitarbeiterin und Kindern identifiziert. Die Aufhebung der Quarantäne kann somit frühestens mit Ablauf des 03.11.2020 erfolgen. Die vorgenannte Quarantänezeit kann jedoch abweichen, wenn unterdessen weitere Kontaktsituationen mit anderen positiv getesteten Personen stattgefunden haben (andere Kinder oder sonstiges privates Umfeld).

Da die Zustellung des schriftlichen Bescheids über die Quarantäneanordnung nicht absehbar ist, sollten sich die Kinder laut Empfehlung des Gesundheitsamt vorab trotzdem einem COVID-19-Test unterziehen. Hierzu steht das Corona-Testzentrum in Traunstein, Mühlwiese 3, zur Verfügung. Zum Test darf das häusliche Umfeld verlassen werden. Wegen den speziellen Umständen wird es dem Gesundheitsamt Traunstein nicht mehr möglich sein, fernmündlich mit den Eltern/Erziehungsberechtigten Kontakt aufzunehmen. Wir bedauern diese Situation sehr und entschuldigen uns für die von Tag von Tag unvorhersehbare Auskunftslage. Die bayern- und bundesweiten Zustände zeigen jedoch, dass jede Vorsichtsmaßnahme ergriffen werden muss, um der Pandemie Herr zu werden.

 


Stand 28.10.2020, 9.00 Uhr

Das Gesundheitsamt Traunstein befindet sich gerade in der Abarbeitung der Kontaktpersonennachverfolgung. Wir gehen davon aus, dass Eltern/Erziehungsberechtigte von Kindern unserer Einrichtung im Laufe dieses Tages kontaktiert werden (per eMail oder telefonisch). Aufgrund der landkreisweiten Zunahme des Infektionsgeschehens und der damit zusammenhängenden umfangreichen Ermittlungen können sich aber auch erhebliche Verzögerungen bei der Kontaktaufnahme ergeben.

Der Zeitraum einer häuslichen Quarantäne richtet sich grundsätzlich nach dem Zeitpunkt des potentiellen Kontakts mit einer Corona-positiven Person. Über die exakte Dauer der häuslichen Quarantäne für Kinder unserer Einrichtung werden Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte vom Gesundheitsamt genauer aufgeklärt.

Trotz negativer Tests aller weiteren MitarbeiterInnen muss die Kindertageseinrichtung geschlossen bleiben, da auch für das Personal eine Quarantäne angeordnet wurde. Ein Notbetrieb kann aufgrund der gegebenen Umstände bedauerlicherweise nicht angeboten werden. Nach aktuellem Stand muss damit gerechnet werden, dass die Einrichtung bis 06.11.2020 geschlossen bleibt. Der Einzug der nächstfälligen Kindergarten-/Krippengebühren wurde vorerst ausgesetzt.

 


Stand 26.10.2020, 12:00 Uhr

Die Testergebnisse unseres pädagogischen Personals sind nun komplett. Keine weiteren Mitarbeiterinnen bzw. kein weiterer Mitarbeiter wurden positiv auf Corona getestet.

Das Gesundheitsamt Traunstein hat uns jedoch mitgeteilt, dass für alle Kinder eine häusliche Quarantäne angeordnet wird und zudem ein Abstrich vorgesehen ist. Dem Gesundheitsamt werden zu diesem Zweck die Kontaktdaten der Eltern/Erziehungsberechtigten übergeben. Die Kontaktaufnahme erfolgt direkt durch das Gesundheitsamt.

Eltern, welche für ihr Kind vorsorglich bereits einen Test veranlasst haben oder schon vor der Reihentest-Aufforderung freiwillig einen Test durchführen lassen, werden gebeten, negative Ergebnisse anschließend dem Gesundheitsamt Traunstein telefonisch mitzuteilen (Tel. 0861/58-411). Positive Testergebnisse erreicht das Gesundheitsamt automatisch.

 


Stand 25.10.2020, 18.00 Uhr

Der überwiegende Teil der Testergebnisse unserer MitarbeiterInnen liegt vor. Alle bis heute mitgeteilten Ergebnisse bescheinigen einen negativen Corona-Befund. Drei Ergebnisse stehen nun noch aus. Diese werden für morgen erwartet.

 


Stand 24.10.2020, 17.00 Uhr

Bis heute wurden keine weiteren positiven Corona-Tests von Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte festgestellt. Es stehen allerdings noch einige Testergebnisse aus.

Entgegen der gestrigen Einschätzung ist es nun jedoch sehr wahrscheinlich, dass das Gesundheitsamt Traunstein zusätzlich auch eine häusliche Quarantäne für Kinder einzelner Gruppen oder sogar für alle Kinder der Einrichtung anordnet. Der Umfang ist abhängig vom Ergebnis der laufenden Kontaktpersonennachverfolgung und sonstiger Infektionsfälle. Im Falle einer Quarantäneanordnung werden die Eltern/Erziehungsberechtigten vom Gesundheitsamt direkt informiert. Die Gemeinde Grabenstätt wird an dieser Stelle weitere Informationen bekannt geben.

 


Stand 23.10.2020, 13.00 Uhr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der gemeindlichen Kindertageseinrichtung „Mäusebande“ in Erlstätt wurde eine Mitarbeiterin positiv auf Corona getestet. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Corona-Virus auch auf andere Mitarbeiterinnen übertragen wurde, ordnete die Gemeinde Grabenstätt als Trägerin der Einrichtung heute umgehend die Schließung der gesamten Kindertagesstätte an (Kindergarten und Kinderkrippe). Wir betrachten dies als unsere Pflicht, um eine eventuelle Verbreitung des Virus – insbesondere auf Kinder und deren Kontaktpersonen –zu unterbinden.

Nach erster Einschätzung muss mit einer 14-tägigen Quarantänezeit für das Personal gerechnet werden, was bedeutet, dass die gesamte Kindertageseinrichtung bis einschließlich der Herbstferien geschlossen bleibt. Bezüglich der weiteren Ermittlung von Kontaktpersonen steht die Gemeinde Grabenstätt im engen Kontakt mit dem Gesundheitsamt Traunstein. Eine pauschale Anordnung einer häuslichen Quarantäne für die Kinder erfolgt, anders als im Schulbetrieb, nicht. Das Gesundheitsamt wird in Einzelfällen auf betroffene Personen zukommen, von denen ein Abstrich gefordert wird. Von Rückfragen beim Gesundheitsamt kann deshalb abgesehen werden. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen oder weitere Verhaltensempfehlungen möglich sind, werden wir Sie umgehend auf dieser Website informieren.

Uns ist bewusst, dass diese Maßnahme vor allem die Eltern sehr hart trifft, die ihrem Beruf nachgehen oder sonstige Verpflichtungen erfüllen müssen. Die Situation stellt sich für sie umso schwieriger dar, da mangels Personals derzeit auch kein Notbetrieb in der Einrichtung organisiert werden kann. Mit dem Bewusstsein, dass Sie als Eltern oder Erziehungsberechtigte in diesem Jahr schon mehrfach Belastungen durchstehen mussten, ersuchen wir Sie erneut um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Wir entschuldigen uns ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihre Einsicht und für Ihr Entgegenkommen.

Gemeinde Grabenstätt

Gerhard Wirnshofer
1. Bürgermeister

 


Stand: 21.10.2020, 12 Uhr

Hier finden Sie das Sonderamtsblatt… (PDF)

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (externer Link)

Für weitere Rückfragen melden Sie sich telefonisch an die Gemeinde Grabenstätt, Tel. 08661/9887-0.